Unterricht an Schulen

 
 

Gedanken zu Unterricht an Schulen

Der Begriff "Unterrichtsentwurf" klingt entgültig und unhinterfragbar. Hier finden Sie Ideen und Beispiele für Religionsunterricht an Schule, welche keinen Anspruch auf Perfektion haben, sondern vielmehr als Anregung dienen und hinterfragt werden sollen.

 
Aline Seel

„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde“ (Karl Valentin)

© Robert Kneschke - Fotolia.com

 

Unterrichtsreihe aus dem Seminarkurs „Migration“ in der der Oberstufe

In dieser Unterrichtsreihe stellt Aline Seel ganz konkret vor, wie die Beschäftigung mit „Fremdsein“ in den Religionsunterricht eingebunden werden kann. Nach der theoretischen Darstellung der theologischen, methodischen und didaktischen und Aspekten folgt die Vorstellung der einzelnen Inhalte.

 

Aus der Vorbemerkung:

„Die Einheit wurde durchgeführt in einem Seminarkurs einer Schule, an der der evangelische Religionsunterricht im Rahmen eines Kooperationsmodells organisiert ist, d.h. er wird in Zusammenarbeit von Ethik- und Religionslehrer_innen gestaltet. Dieses Modell führt zu heterogenen, und im Vergleich zum ansonsten oft stark 'segregierten' Religionsunterricht, interkulturell und interreligiös zusammengesetzten Kursen. Der Religionsunterricht ist durch dieses Modell gut eingebunden in den Schulalltag.“

 

Die gesamte Unterrichtsreihe finden Sie hier (PDF-Dokument, 941.1 KB).

Eine der Unterrichtsstunden beschäftigt sich mit der Frage
Was ist Rassismus?
Am Beispiel der Sternsinger-Tradition und dem damit verbundenen sogenannten "Blackfacing"
.
Zu dieser Stunde gibt es hier (PDF-Dokument, 165.5 KB) eine detailierte Ausarbeitung.

Das dazugehörige Arbeitsblatt können Sie hier (PDF-Dokument, 162.5 KB)runterladen.

Mehr zu Aline Seel.

 

 
Prof. Dr. Dr. Joachim Willems

Als Muslim ein Weihnachtslied singen

(PDF-Dokument, 680.2 KB)

© Pixabay

 

Lernen in der Oberstufe an einer interreligiösen Begegnungssituation

 

Dieser extrahierte Beitrag wurde ursprünglich im Jahr 2014 in „zeitspRUng“ veröffentlicht, einer Zeitschrift des Amts für kirchliche Dienste für alle, die in der EKBO Religionsunterricht erteilen.

Die vollständige Zeitschrift finden Sie hier (PDF-Dokument, 3.3 MB).

 

 

 

 

PD Willems untersuchte in einem Forschungsprojekt in Berlin, wie Jugendliche aus unterschiedlichen Religionen mit religiösen Unterschieden und religiöser Vielfalt umgehen. Zentraler Gegenstand dieses Arbeitsblattes ist das Gespräch eines 17-jähriger muslimischer Schülers, der Jerome genannt werden möchte, und seinem nicht-muslimischen Mitschüler. Anlass ist ein Weihnachtslied, welches von der Klasse im Religionsunterricht gesungen wird. Das Gespräch beginnt mit einer Aussage, die als Provokation aufgefasst werden könnte. Dieses Gespräch in einem Rollenspiel nachzuempfinden kann einen geeigneten Einstieg in ein Klassengespräch darstellen. Die Antwort von Jerome sieht allerdings ganz anders aus, als die meisten Schüler erwarten.  

Mehr zu Prof. Dr. Dr. Joachim Willems.

 
Broschüre

Vor Gott sind alle Menschen gleich

Cover der Broschüre "Vor Gott sind alle Menschen gleich"

© Andreas Krannich

 

Beiträge einer rassismuskritischen Religionspädagogik und Theologie

Ein Kooperationsprojekt zwischen Aktion Sühnezeichen e.V., der Evangelischer Akademie zu Berlin und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus mit Beiträgen von Dr. Eske Wollrad, Rainer Möller, Silke Radosh-Hinder, Dr. Christian Staffa, Dominik Gautier und Ayşe Cindilkaya.

Broschüre (PDF-Dokument, 5.4 MB)