Weitere Initiativen

 
 
Foto einer Glühlampe

© CC0 pixabay.com

 

Weitere Initiativen und Institutionen

Dieses Netzwerk ist nicht die einzige Initiative, die kirchliche und theologische Reflexion anzustoßen versucht, deswegen stellen wir hier eine Reihe von bestehenden Institutionen, Inititativen und Projekten vor.

 

AG Rassismusprävention

Logo der AG Rassismusprävention

© Humboldt-Universität

 

Die Arbeitsgemeinschaft Rassismusprävention ist ein Zusammenschluss von Studierenden und Mitarbeiter*innen der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Ziel, zu einer antirassistischen Kultur an der Theologischen Fakultät beizutragen.

 

 

Dazu organisiert die AG Anti-Rassismus-Trainings, Empowerment-Trainings, Vorträge und Lehrveranstaltungen zum Themenfeld Rassismus.

Kontakt: theology_racism-prevention[at]lists.hu-berlin.de

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R)

Logo der BAG K+R

© bagkr.de

 

Die BAG K+R ist Kooperationspartner des Netzwerkes.

Sie ist ein Zusammenschluss von Initiativen, Organisationen und Arbeitsgruppen. Sie will mit ihrer Arbeit gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) innerhalb und außerhalb der Kirchen benennen, ihnen konstruktiv entgegentreten und sie überwinden.

Website

 

Comenius-Institut

Logo des Comenius-Instituts

© Comenius-Institut

 

Das Comenius-Institut ist Kooperationspartner des Netzwerkes.

Als „Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V." dient das Comenius-Institut der Förderung von theoretischen Erkenntnissen und praktischen Lösungen gegenwärtiger Bildungs- und Erziehungsprobleme in Kirche, Schule und Gesellschaft aus evangelischer Verantwortung.

Website

 

feinschwarz.net – Das theologische Feuilleton

Logo von feinschwarz.net

© feinschwarz.net

 

feinschwarz.net ist ein online-Feuilleton,

das sich – im Anschluss an das Zweite Vatikanische Konzil – in theologischer Perspektive dem Zeitgeschehen widmet.

Immer wieder wird hier auch die Herausforderung des Rechtspopulismus für Kirche und Gesellschaft diskutiert.

Website

 

ufuq.de

Logo von ufuq.de

© ufuq.de

 

ufuq.de engagiert sich in der politischen Bildung und Prävention zu den Themen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus. Der Verein bemüht sich um Alternativen zu den aufgeregten Debatten um "Parallelgesellschaften", religiös begründete Radikalisierungen und eine vermeintliche Islamisierung Deutschlands. Der Vereinsname ist dabei Proramm: "ufuq" ist arabisch und heißt "Horizont". Eine der Leitfragen ist "Wie wollen wir leben?". Denn bei allen Fragen und Konflikten, die sich in verschiedenen Lebensbereichen bei der "Einbürgerung des Islams" ergeben mögen, geht es nicht mehr darum, ob diese stattfindet, sondern darum, wie dieser Prozess gestaltet wird.

 

Website

 
Artikel

Neuer Kommentar

Bitte alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Bildbasierter Sicherheitstest zur Unterscheidung zwischen Mensch und Maschine.

 

Selbstverständnis